DE | EN

News

Card image cap

7.6.2017

Hearing Voices - 2017 Silver Palm Award Winner at MIFF, Mexico

Card image cap

24.4.2017

Hearing Voices – Nomination for „Best Feature Documentary“ at TMCLFF, London, England

Card image cap

12.3.2017

Hearing Voices – Nomination for “Best Director” at the AltFF, Toronto, Canada

Presse

Über Mich

Meine Arbeit als Autorin, Regisseurin und Filmproduzenten steht unter der Devise:
„Bilder deuten das Schweigen zwischen den Worten.“ In diesem Sinne strebe ich nach einer menschlich und ästhetisch engagierten Bildsprache für meine dokumentarischen Projekte, die sich gern künstlerischer Mittel zu ihrer metaphorischen Verdichtung bedient.

Ich bewege mich in drei Themenfeldern, die sich in einzelnen Filmprojekten überkreuzen:

1. zeitgeschichtliche Tiefenschürfungen anhand der rekonstruierenden Lebensbeschreibung einer Person, in deren Biographie sich historische Ereignisse spiegeln, deren Folgen bis in unsere Tage reichen;
2. kunst- und zeitgeschichtliche Reflexionen anhand der filmästhetisch anspruchsvollen Beschreibung der Lebens- und Werkgeschichte einer künstlerisch kreativen Person, in deren Biographie sich ästhetische
Entwicklungslinien um inhaltliche und formale Aussagen bündeln, die über den Tag hinausreichen;
3. philosophische Reflexionen anhand der dokumentarischen und ästhetischen Aufbereitung eines Themas, das von hoher Relevanz für das Selbstverständnis des Menschen unserer Zeit ist.

16.3.1966
geboren in Frankfurt am Main
1985 - 1986
Studium an der J.W. Goethe-Universität, Franfurt a. M.: Geographie
1986 bis 1992
Studium an der J.W. Goethe-Universität, Franfurt a. M.:
Germanistik, Philosophie, Film-, Fernseh-, und Theaterwissenschaften
1992
Abschluss des Studiums mit Magister Artium
1992
Praktikum und freie Mitarbeit bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
1992 bis 1994
Regieassistenz-Volontariate bei Dokumentarfilmen
ab 1992
Arbeit als freie Regisseurin und Autorin:
Dokumentarfilme,TV-und Radio-Features bei ARTE; WDR, ZDF, SWR, BR, Radio Bremen, FAZ-TV
2015/2016
„Stimmen im Kopf“
Produktion, Buch und Regie, Dok.-Film, 52 Min., Radio Bremen / ARTE
2014/2015
„Helden der Zukunft“
Buch und Regie, Dok.-Film, 52 Min., Radio Bremen / ARTE
2013
„Mein Leben ohne Kompromisse – Eine neue Jugendbewegung“
Produktion, Buch und Regie, Dok.-Film, 30 Min., WDR / ARD
2012/2013
„Das Kino des Andrzej Wajda“
Produktion, Buch und Regie, Dok.-Film, 52 Min., Radio Bremen / ARTE
2009/2010
„Volker Sommer - Ich bin ein Menschenaffe“
Produktion, Buch und Regie, Dok.-Film, 45 Min., Radio Bremen / ARTE
2009/2010
1939 - 1944 - „Tagebuch eines Lagerkommandanten“
Produktion, Buch und Regie, Dok.-Film, 52 Min., Radio Bremen / ARTE
2008
„Teuflische Jahre - der pardon-Gründer Hans A. Nikel“
Produktion, Buch und Regie, Dok.-Film, 45/52 Min., Radio Bremen / ARTE
2007/2008
„Brennende Feder. Sehendes Herz. - Nan Cuz. Malerin“
Produktion, Buch und Regie, Dok.-Film, 45/52 Min., Radio Bremen / ARTE
2001/2002
„Familiengeheimnis – Geschichte einer gefährlichen Liebe“
Produktion, Buch und Regie, Dok.-Film, 63 Min., Koproduktion mit BR, HR,WDR
2000/2001
„Blütenkranz um Weizenfelder - Der Ökobauer Etzel“
Buch und Regie, Dok.-Film, 45 Min., WDR
1996
„Niemand sein – Das Selbst als Muster und Mythos“
Buch und Regie, Dok.-Film, 45 Min., WDR
1995/1996
„Person und Simulation – Von der Seele zum Bewusstsein“
Buch und Regie, Dok.-Film, 45 Min., WDR
2017
Zugeflüstert und angeschrien: Vom Leben mit fremden Stimmen
55 Min., WDR 5
2012
Der Traum-Lotse - Das Kino des Andrej Wajda
55 Min., WDR
2010
Zwischen Haff und Kap Horn - Die große Odyssee eines kleinen Jungen aus Ostpreußen
60 Min., BR
2009
Verlaufsprotokoll einer Katastrophe - Aus dem Tagebuch eines Lagerkommandanten
60 Min., WDR 3
2008
Zwischen Innen und Außen - Von Selbstverwirklichung und sozialem Engagement
25 Min., SWR2
2007
 Brennende Feder. Sehendes Herz. - Nan Cuz, Malerin.
60 Min., WDR 3
2006
Befreite Stimmen - ehemalige Sklaven erzählen ihre Geschichte
25 Min., SWR2
2006
Weisheit - Neue Einsichten über eine alte Tugend
25 Min., SWR2
2006
Tattoo, Piercing und Co. - Geschichten von Schmerz, Ritualen und Identität
25 Min., SWR2

Auszeichnungen