Schule der Achtsamkeit
Säkulare Bewusstseinskultur in Europa

Eine kulturelle Strömung, deren Quellen sowohl in der Antike als auch in asiatischen Weisheitstraditionen liegen, erlebt momentan eine echte Renaissance: In vielen Schulen ist Achtsamkeit bereits Teil des Unterrichts geworden – ursprünglich initiiert von Eltern und Lehrern, für die achtsames Atmen, body scan und die Meditation nicht nur eine Verbesserung des Arbeits- und Lernklimas bewirken, sondern auch Prävention gegen den eigenen Burnout sind. Der französische Fußballverband beispielsweise war der erste Sportverband weltweit, der Bewusstheit und Selbsterkenntnis als zentrale Komponenten in sein Ausbildungsprogramm aufgenommen hat.

Die im Film vorgestellten Achtsamkeitsprogramme verbinden meditatives Aufmerksamkeitstraining mit kritischem gesellschaftlichem Engagement. Die innere Entwicklung soll die jungen Menschen im besten Fall dazu befähigen, Verantwortung zu übernehmen – für ihr eigenes Leben, für Gesellschaft und Welt. Dazu bedarf es einer globalen Perspektive; es braucht Offenheit, Mitgefühl und eine ethische Einstellung.

An vielen Orten in Europa entsteht im Moment eine neue Bewusstseinskultur: Säkulare Achtsamkeitspraxis findet ihren Weg in unser Bildungssystem.


Mitwirkende:

Vera Kaltwasser und die Elisabethenschule, Frankfurt
Caroline Sost und die Living School, Paris
Dr. Anna Gamma, Luzern und Project Peace, KlosterGut Schlehdorf
Mark Milton, Stiftung Education 4 Peace, Rolle und das
Leistungszentrum des französischen Fußballverbandes, Clairefontaine-en-Yvelines Dr. Cécile Cayla, Happy Panda Project, Berlin und Kita Hochkirchstraße, Berlin
Christine Heinrich und die Sprachheilschule Freiburg
Prof. Dr. Tania Singer und das Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften, Leipzig
Helle Jensen und das Deutsch-Dänische Institut für Familientherapie und Beratung, Berlin
Stefan Neureiter – Elisabethenschule, Frankfurt am Main

Dieter Fieres, Photography and Westside Studios Frankfurt

Mit besonderem Dank an
alle Mitwirkenden

Schule der Achtsamkeit
Säkulare Bewusstseinskultur in Europa


Produktion, Buch, Regie: Anja Krug-Metzinger
Wissenschaftliche Begleitung: Prof. Dr. Thomas Metzinger, (Gutenberg Forschungskolleg, Mainz)
Kamera: Bernd Meiners, Vita Spieß, Helmut Fischer, Arne Wagner
Ton: Nika Breithaupt, Janine Jembere, Ruth Reeh-Georgi, Stefan Zach
Schnitt und Grafik: Kristjan Lehnert
Musik und Tonmischung: Kai Powala
Farbkorrektur: Simone Wehlend
Mädchenstimme: Mihret Solomon
Sprecher: Götz Bielefeld, Heiko Grauel, Susanne Grawe, Elke Schützhold, Gilles Karolyi